Veit Schiele Communications

Veit Schiele Communications

grep

erstellt von Veit Schielezuletzt verändert: 19.03.2017 21:44 © Veit Schiele Communications GmbH, 2012–2017

grep ist ein Befehlszeilen-Werkzeug, das der Suche und Filterung bestimmter Zeichenketten in Dateien dient. Hier ein Beispiel:

$ grep -ir --include="*.pt" -B 2 -A 2 content-core src/vs.theme
-i
ignoriert die Groß- und Kleinschreibung
-r
durchsucht Verzeichnisse rekursiv
--include
nur Dateien mit diesem Muster werden durchsucht, in unserem Fall Zope Page Templates mit der Endung .pt.
-B
Anzahl der Zeilen, die vor einem Suchergebnis angezeigt werden sollen
-A
Anzahl der Zeilen, die nach einem Suchergebnis angezeigt werden sollen

Umgebungsvariablen

Die generelle Konfiguration der Umgebungsvariablen von grep lässt sich in der –/.bashrc angeben. So können z.B. mit --exclude-dir die Verzeichnisse, in denen Versionsverwaltungen ihre Metainformationen abspeichern ignoriert werden:

GREP_OPTIONS=
if grep --help | grep -- --exclude-dir &>/dev/null; then
    for PATTERN in .cvs .git .hg .svn; do
        GREP_OPTIONS="$GREP_OPTIONS --exclude-dir=$PATTERN"
    done
fi
export GREP_OPTIONS

Zum Weiterlesen

Eine vollständige Liste der Umgebungsvariablen erhalten Sie in Environment Variables.

Kolorieren

export GREP_OPTIONS="--color=always $GREP_OPTIONS"
export GREP_COLORS="ms=01;37:mc=01;37:sl=:cx=01;30:fn=35:ln=32:bn=32:se=36"